Berufsorientierungsklasse BORK

 
  Seit dem Schuljahr 2004/05 hat die Kopernikusschule eine Berufsorientierungsklasse eingerichtet. Das Schulgesetz erlaubt in Jahrgang 10 Abweichungen von der Stundentafel bei Maßnahmen zur Berufswahlorientierung in Kooperation mit Betrieben.  
       
 

Projektziel

 

Die Schülerinnen und Schüler erhalten die Möglichkeit sich an einem Arbeitsplatz unter weitgehend realen Bedingungen zu bewähren und ggf. in ein Ausbildungsverhältnis übernommen zu werden.

 

 
 

Zielgruppe

 

SchülerInnen der Klasse 10 Typ A

 

 
 

Aufnahmebedingung

 

- Schriftl. Bewerbung beim Schulleiter
- Empfehlung der abgebenden Klassenlehrer
- Genehmigung der Eltern
- Nachweis einer Praktikumsstelle

 

 
 

Erwartungen an Schüler/innen und Eltern

 

Suche, bzw. Unterstützung bei der Suche einer Praktikumsstelle. Engagierte Teilnahme, die den Betrieb ermutigt, in den Folgejahren weiterhin am Projekt teilzunehmen.

 

 
 

Aufgabe der Schule

 

Die Schule bereitet die SchülerInnen an einem Tag der Woche (BORK-Tag) gezielt auf das Praktikum vor. An diesem Tag steht der Lernbereich Arbeitslehre/Wirtschaft/Technik auf dem Stundenplan.  Mit Beginn des Schülerbetriebspraktikums werden die Schüler durch die Lehrkräfte in den Partnerbetrieben intensiv betreut.

 

 
 

Vereinbarungen

 

Zwischen Schülern, Eltern, Betrieb und Schule werden vertragsähnliche, schriftliche Vereinbarungen getroffen.

 

 
 

Erwartungen an den Betrieb

 

Unter Berücksichtigung des Jugendschutzgesetzes bekommen die Schüler angemessene Aufgaben, die es ihnen ermöglichen, ihre besonderen Eignungen für das Arbeitsfeld nachzuweisen. Die Schüler erhalten vom Betrieb eine aussagekräftige Beurteilung, die die Suche nach einem Ausbildungsplatz unterstützen kann.

 

 
 

Erfahrungen

 

Auf Grund der guten Erfahrungen wird das Projekt im Schuljahr 07/08 aktualisiert und fortgesetzt.

 

 
  mehr Informationen? Kontaktlehrerin: Gabriele Thiemeyer und Conny Klotz  
       
  Download: .pdf Dateien Hier finden sie Dateien für Schüler/innen, Eltern und Betriebe - damit das Rad nicht immer neu erfunden werden muss ...  
  Teilnahmebedingungen Eltern- und Schülerinformationen Firmenanschreiben Schülervertrag
  Elternvertrag Teilnahmebestätigung Firmen-Information Beurteilungskriterien
  Versicherungsschutz      

 

Seitenanfang